Die Nymphe und der Finstere Förster

Kabarett mit Lisa Eckhart & Sven Kemmler

Seit Adam in Evas Apfel biss, gibt es nur ein Thema, das die Welt im Innersten trennt. Es ist das ewige Spiel zwischen den Geschlechtern, das Götter stürzte und unsterbliche Werke schuf. Und doch haben wir dieses größte aller Motive auf der Bühne schändlich den Hofnarren und Gauklern überlassen. Kennste, Liebe? Doch wen interessieren schon die Mythen des Alltags? Wen kümmert es, ob Cäsar oder Kleopatra den Triumphwagen besser einparken, ob Echo oder Narziss besser zuhören kann?

Jenseits des Kitsch und der Klischees gibt es mehr Dinge zwischen Mann und Frau, als eure Schulweisheit sich träumen lässt. Und all diese dunklen Geheimnisse liegen verborgen im Wald. Dort, wo der Finstere Förster hegt und pflegt, aber auf eine böse Weise. Dort, wo seit Jahrhunderten die Nymphe silbern auf der Lichtung lockt und sorgsam ihr Revier beschützt. Wo hinter jedem Baume mal ein Röslein wächst und mal die Dornen ranken.

Begleiten Sie Lisa Eckhart und Sven Kemmler auf sprachlich höchstem Niveau in die tiefsten Abgründe allzu menschlichen Seins. Lassen Sie sich das innere Rotkäppchen versohlen und den bösen Wolf streicheln. Und erleben Sie hautnah, wer oder was übrigbleibt nach all den stürmischen Machtkämpfen, rauschhaften Verzückungen und deliziösen Wortgefechten – inmitten der Waldeslust bei der allzu menschlichen Försterey.

Premiere am Mittwoch, 27.9.2017 in der Münchner Lach- & Schießgesellschaft

Pressestimme

Süddeutsche Zeitung

»Beide passen sehr gut zusammen, ergänzen sich perfekt in den Szene für Szene wilder wuchernden Assoziationsketten, die von Falcos ‘Jeannie’ über Thomas Manns ‘Zauberberg’ bis zu Quentin Tarantinos ‘Kill Bill’ reichen und in einer langen, vertrackten Todesszene mit offenem Ausgang endet. (…) Es geht einem mitunter wie einem Kind, das gebannt und fasziniert einem Text lauscht, obwohl es seinen Sinn gar nicht ganz verstehen kann. Sven Kemmler und Lisa Eckhart zeigen, dass man sich auch über seinem Niveau bestens amüsieren kann.« Oliver Hochkeppel

Ganzen Artikel lesen

Pressestimme

Allgemeine Zeitung Mainz

»Es ist Märchen und absurdes Drama zugleich, es ist Kampf der Geschlechter und gespielter Briefroman, Persiflage und Farce. ‘Die Nymphe und der finstere Förster’ entzückt mit unzähligen literarischen Anspielungen und mit exquisiten Gemeinheiten. Die Nymphe frisst rohes Einhorn, der Förster bläst glücklichen Hirschen den Schädel weg, und hinter all dem Wahnwitz irrlichtert irgendwo sogar ein Hauch von Sinn. (…) Kemmler und Eckhart sind gemeinsam ein Fest.« Gerd Blase

Ganzen Artikel lesen

Pressestimme

Abendzeitung München

»Während sie antike Mythologie und bürgerliche Oberförster-Romantik mixen, räubern sich Eckhart & Kemmler durch Geschichten, Geschichte und Literatur bis die Eiche weicht.« Mathias Hejny

Pressematerial

Das offizielle Plakat

Lisa Eckhart und Sven Kemmler »Die Nymphe und der finstere Förster« – Das offizielle Plakat
»Die Nymphe und der finstere Förster«
mit Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Grafik: Jeannette Kummer

Herunterladen

Pressematerial

Pressefotos

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen

Lisa Eckhart und Sven Kemmler

Lisa Eckhart und Sven Kemmler
Foto: Franziska Schrödinger
Herunterladen